Noch so ein klasse Hochzeitsmotto hatten Charlotte und Julian an ihrem großen Tag. Charlotte hat ganz traditionell den Nachnamen ihres Mannes angenommen, sodass die Beiden sie sich nun ofiziell Familie Burger nennen dürfen. Und passend dazu gab es nicht nur Burgermuffins am Kuchenbuffet sondern als Mitternachtssnack auch noch eine Burgerpyramide mit 250 Burgern 😀

Aber nicht nur das würde ich zu den Highlights dieser grandiosen Feier zählen. Es gab einfach so viele schöne Momente. Beim Getting Ready von Charlotte wurde ich so herzlich in Empfang genommen und mit Hörnchen versorgt. Auch der First Look bei dem Julian seine Braut dann endlich in Empfang nehmen durfte war besonders emotional  Das anschließende Portraitshooting mit den Beiden hat einfach nur Spaß gemacht und zum Abschluss wurde mein kleiner Corsa kurzerhand zum Brautauto gemacht – ich durfte die Beiden dann nämlich sogar zur Kirche fahren. Naja zumindest fast bis dorthin, um die Ecke wartete dann schon das ein bisschen coolere richtige Brautauto…

Dort erwartete uns dann die Trauung in der wunderschönen St. Peterkirche inmitten von Würzburg. Die Location für die anschließende Feier hätte besser auch nicht ausgesucht werden können. Das Walhalla-Haus kann ich nach diesem Tag wärmstens empfehlen. Nicht nur der wunderschöne antike Saal sondern auch die große Terasse und der direkt angrenzende Garten bieten jede Menge Platz für viele viele tolle Bilder. Dort stieg dann auch eine der fettesten Partys die ich bisher erleben durfte – so voll seh ich die Tanzfläche selten 😉